Stationäre Einphasen-Dreiphasen-Mittelfrquenzausführung
Punkt- und Buckelschweißmaschine 80-630 kVA

"Schwere Industrieausführung"

Beschreibung:

  • Modulbauweise mechanischer Struktur, Arme, Platten, Zylinder
  • Pneumatikzylinder mit Chromstahlwandung für Langzeitproduktionsschweißungen, mit einstellbarer Verdrehsicherung
  • Schmierungsfreie Pneumatik-Bestandteile vermeiden Ölnebel
  • Absenken des Zylinders ohne Druck zum Einrichten und für Wartungsarbeiten
  • Doppelhub-Zylinder mit Schlüsselschalter
  • Druckluftreduzierventil und Behälter eingebaut. Trennschalter Druckluftanschluss
  • Drosselhähne für Schließ- und Öffnungsgeschwindigkeit der Elektroden, Endlagendämpfung, Schalldämpfer für den Luftaustritt
  • Zweistufiger, elektrischer Fußschalter: Aufsetzen – Schweißen
  • Anschluss für zweites zweistufiges Fußpedal für Schweißungen mit direktem Abruf des Schweißprogramms Nr. 2
  • Transformator, Inverter, Platten, Elektrodenhalter und Elektroden sind wassergekühlt; Wicklung in Epoxydharz
  • Inverter Steuerung mit IGBT MF, mit Wahl der Funktionsfrequenz 1.000 Hz und 4.000 Hz
  • Synchrone Schweißzeitregulierung mittels wassergekühlten und isolierten Leistungsteils mit Thermoschutzschalter
  • Zweihandauslösung mit Zeitverzögerung für max. Betriebssicherheit (bei Buckelschweißmaschinen)
  • Schlüsselschalter auf allen Maschinentypen
  • Not-Aus-Schalter für sofortiges Abschalten der Maschine
  • icroprozessor-Schweißsteuerung TE 550/TE 553/TE 700.

Ausstattungsvarianten:

  • Buckelausführung Ausladung: 300-600 mm
  • Punktausführung Ausladung: 500-2.000 mm
  • Zylinder: 736-5.509 daN
  • Gehäusevarianten: A, B, C, D